Kinder mit Migrationshintergrund sind laut Definition Kinder, von denen ein Elternteil im Ausland geboren ist und in deren Elternhaus neben Deutsch eine weitere Sprache gesprochen wird. Sie bilden eine heterogene Gruppe mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen sowohl in der Muttersprache als auch in der Zweitsprache. Ebenfalls sind die sozialen Zusammenhänge, in denen diese Kinder leben, sowie das Bildungsbewusstsein ihrer Elternhäuser keinesfalls immer homogen.

Die Entwicklung der Schülerschaft unserer Schule zeigt in den letzten Jahren einen deutlichen Anstieg des Anteils von Schüler/-innen insbesondere mit türkischem Migrationshintergrund. Diese Tendenz wird sich voraussichtlich noch verstärken; sie ist bereits in den Kitas und Grundschulen Hertens Realität geworden.

Uns ist daran gelegen, dass Schüler/-innen mit sogenanntem Migrationshintergrund unser Gymnasium erfolgreich durchlaufen. Um eine positive Integration dieser Schüler/-innen in das Bildungssystem des Gymnasiums zu unterstützen, haben wir nachfolgende Bausteine entwickelt:

Baustein 1

Sprachförderung der Schüler/-innen im Rahmen des Deutschunterrichts

Baustein 2

Sprachliche Förderung im Fachunterricht

Baustein 3

„Schülercoaching” – Zwei Teams von Oberstufenschüler/-innen mit Migrationshintergrund sind Ansprechpartner für Schüler/-innen der Stufen 5 und 6, da sie die Schulwirklichkeit durch eigene Erfahrung kennen und so zusätzliche Orientierungshilfen beim Übergang von der Grundschule zum Gymnasium bieten können. Die Teams werden durch zwei Lehrkräfte unserer Schule begleitet.

Baustein 4

Elternteam – Des Weiteren haben sich Frau Altinoba und Herr Yavas als Ansprechpartner für Eltern zur Verfügung gestellt. Bei auftretenden Problemen können sie Eltern aufgrund eigener Erfahrungen kompetent beraten und vielleicht auch in Konfliktfällen vermitteln. Der Kontakt zu Frau Altinoba und Herrn Yavas kann über das Sekretariat hergestellt werden.

Ansprechpartner/-in

Kontakt über das Sekretariat
02366 / 303 700