Studien- und Berufsorientierung am Städtischen Gymnasium Herten

Die Studien- und Berufsorientierung am StGH hat eine jahrzehntelange Tradition. Das Ziel ist es seit jeher den Jugendlichen eine Perspektive für die Zeit nach dem Abschluss der schulischen Laufbahn zu eröffnen.

Dem aktuellen Programm der Studien- und Berufsorientierung liegt der Runderlass des Ministeriums von 2010 zugrunde, welcher um den Ausbildungskonsens NRW im Jahr 2011 ergänzt wurde. Zusätzlich greift ab 2013 das landesweite Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (Zu KAoA siehe "Kein Abschluss ohne Anschluss").

Folgende Maßnahmen werden verbindlich für alle Schüler/innen angeboten:

Stufe 8

  • ab 2017 Teilnahme an einer durch einen externen Anbieter durchgeführten Potenzialanalyse, die die sozialen, methodischen und fachlichen Kompetenzen der Schüler/innen ermitteln soll
  • Berufsparcours des Technikzentrums Minden-Lübbecke mit Unterstützung der Stadt Herten
  • Berufsfelderkundungen

Stufe 9

Stufe EF

  • Vorstellung des Programmes zur Studien- und Berufsorientierung in der Oberstufe und Vorbereitung auf das Praktikum während der Stufenfahrt
  • zweiwöchiges Betriebspraktikum inklusive der Verfassung einer Dokumentation
  • Vergabe von Preisen für die gelungensten Berichte durch den Förderverein

Stufe Q1

Stufe Q2

  • zwei Hochschultage: ein Tag an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und ein Tag an der Westfälischen Hochschule

Zusätzlich besteht eine seit Jahren sehr erfolgreiche Kooperation mit der ARGE. Die für uns zuständige Studien- und Berufsberaterin bietet alle 4 Wochen regelmäßig und an den Elternsprechtagen hausinterne Sprechstunden für Schüler/innen und Eltern an.

 

Außerdem führt die Westfälische Hochschule regelmäßig ein Talentscouting an unserer Schule durch. Dabei sollen in enger Kooperation mit dem Städtischen Gymnasium Herten allen talentierten Schüler/innen insbesondere aus Nicht-Akademiker-Familien, aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte sowie aus einkommensschwachen Familien Perspektiven und Zugänge für eine Hochschulausbildung eröffnet werden.

 

 

Herten, den 30.09.2016
Studien- und Berufskoordinatorin Dr. C. Dodot

Ansprechpartner/-in

Frau Dr. Dodot

Downloads